Gelb

Kopf, Hals, Flügeldecken, Rücken und Sattel des Hahnes sowie Halsbehang der Henne sattes, leuchtendes Goldgelb. Restliches
Gefieder gleichmäßiges, sattes Gelb. Geringer, schwarzer Pfeffer im Schwanz gestattet. Untergefieder möglichst gelb, grau gestattet. Gelblich hornfarbige Federkiele. Augenfarbe orangerot bis rotbraun; Lauffarbe schieferblau.

 

Grobe Fehler: Ungleichmäßiges oder stark scheckiges Gefieder; zu rötliche Oberfarbe; weißes Untergefieder; starkes Schilf; viel
Ruß in Schwanz und Schwingen; Halszeichnung.